Home / Unkategorisiert / Datenschutzerklärung bei telefonischer Beratung

Datenschutzerklärung bei telefonischer Beratung

Diese Daten­schutzerk­lärung informiert Sie über die Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en im Rah­men tele­fonis­ch­er Beratung durch Mitar­beit­er unser­er Kan­zlei sowie Ihre insoweit beste­hen­den daten­schutzspez­i­fis­chen Rechte:

1. Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung

Leu Recht­san­walts­ge­sellschaft mbH 
Hein­rich-Hoff­mann-Straße 3
60528 Frank­furt am Main
Tele­fon: 069 / 348 731 880
Fax: 069 / 348 731 889
E‑Mail: info@kanzlei-leu.de
Web­seite: www.kanzlei-leu.de

Weit­ere Infor­ma­tio­nen:
Geschäfts­führer: Dr. Nor­man-Alexan­der Leu 
Han­del­sreg­is­ter: AG Frank­furt am Main, HRB 111113

2. Zwecke, Rechtsgrundlagen, Löschung und weitere Informationen über die Verarbeitung Ihrer Daten

Bei Ihrer tele­fonis­chen Kon­tak­tauf­nahme mit uns wer­den die von Ihnen mit­geteil­ten und über­mit­tel­ten Dat­en (Ihr Name, der Name Ihrer Organ­i­sa­tion, Ihre Tele­fon­num­mer und gegebe­nen­falls Ihre E‑Mailadresse) von uns gespe­ichert, um Ihre Fra­gen im Rah­men des Beratung­stele­fonats oder – in Absprache – nachge­lagert, zu beant­worten. 

Anfal­l­en­den Dat­en löschen wir, nach­dem die Spe­icherung nicht mehr erforder­lich ist, also regelmäßig nach Beendi­gung des Tele­fonats bzw. der nachge­lagerten Auskun­ft oder schränken die Ver­ar­beitung ein, falls geset­zliche Auf­be­wahrungspflicht­en beste­hen.

Die Daten­ver­ar­beitung erfol­gt in diesem Fall zur Durch­führung des mit­tels der Anfrage geschlosse­nen Ver­trags nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO.

Ihre Dat­en wer­den nicht an Dritte weit­ergegeben.

Weit­erge­hen­der ver­ar­beit­en wir Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en nur, wenn Sie frei­willig in die Ver­ar­beitung ein­willi­gen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO).

3. Betroffenenrechte

Sie haben gegenüber uns fol­gende Rechte hin­sichtlich der Sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en:

–   Recht auf Auskun­ft,
–   Recht auf Berich­ti­gung,
–   Recht auf Löschung,
–   Recht auf Ein­schränkung der Ver­ar­beitung,
–   Recht auf Datenüber­trag­barkeit,
–   Recht auf Wider­spruch gegen die Ver­ar­beitung.

Sie haben zudem das Recht, sich bei ein­er Daten­schutz-Auf­sichts­be­hörde über die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en durch uns zu beschw­eren.

Im Falle erteil­ter Ein­willi­gung haben Sie das Recht, diese jed­erzeit zu wider­rufen, ohne dass dies zu Nachteilen für Sie führt.

Frank­furt am Main, den 25. März 2020

Top